Über uns


Dr. Markus Ramming: Verbindung von Wissenschaft und Erfahrung

Ein promovierter Neurobiologe mit langer Erfahrung als Führungskraft in der Forschung, im Verkauf und im General Management. Damit verbinde ich das Wissen über das Gehirn mit der Erfahrung im Management. Das garantiert Ihnen, dass Sie kein BlaBla über das Gehirn hören, sondern nur Fakten, die auch relevant für das Management sind. Aber auch nicht zuviel, denn Sie sollen ja kein Neurobiologe werden. Zudem kann ich die Nöte und Probleme von Managern gut nachvollziehen. 30 Millionen Budget und zum Halbjahr erst 12 Millionen drinnen? Ich weiß wie sich das anfühlt und wie man dann schläft! Mitarbeiter, die den ganzen Tag rumnörgeln aber dafür nichts arbeiten. Kenn ich!

Neuroleadership kann hier dramatische Verbesserungen bewirken. Es ist wie mit dem letzten Software-Update. Kaum weiß man, wie es funktioniert, kann man es auch schon effizient einsetzen. Das Potential war immer da, wir mussten es nur wissen und erfahren. So geht es auch im Neuroleadership. Wenn wir unser Gehirn besser kennen lernen, können wir mit uns und anderen Erneuerungen erreichen, die wir bis jetzt nicht zu träumen gewagt hatten.

Trainer, Redner und Berater

Vor über einem Jahrzehnt kam der große Schnitt in meinem Leben. Raus aus dem Angestellten-Dasein, rein in die Selbständigkeit. Weil ich einen anderen Fokus als meine Arbeitgeber hatte. Mir lagen das Glück und die Zufriedenheit der Menschen auf der Arbeit immer am Herzen. Zu viele Menschen sind unglücklich auf ihrer Arbeit und verschwenden Lebenszeit. Zu wenig Firmen bieten eine spannende Arbeit und reizen zu Freude, Engagement und Weiterentwicklung. Die Zeit und unser Gehirn ist bereit, das Potential zu nutzen das in uns schlummert. Und Neuroleadership bietet (besonders für rationale Personen) einen wissenschaftlichen Zugang zu einer menschlichen Führung.

Seitdem gebe ich Neuroleadership-Seminare, veranstalte Workshops und halte Reden im Bereich Gehirn und Führung. Ich bin Dozent an verschiedenen Universitäten und berate Firmen in langfristigen Veränderungsprojekten. Alle Aktivitäten befruchten sich gegenseitig und ich lerne aus allen Aktivitäten immer mehr dazu. Was kann es Besseres geben?

Was mache ich sonst noch?

Ich habe eine Tochter und einen Sohn, die beide in Wien studieren. Beide sind besondere Persönlichkeiten geworden. Stolzer kann man als Vater nicht sein. Ansonsten nutze ich meine Zeit zum Laufen oder Mountainbike fahren. Ich mache gerne Musik und lese viel. Wenn immer sich die Möglichkeit ergibt bastel ich mit Holz. Wahrscheinlich im Andenken an meinen verstorbenen Vater, der Schreiner war.

Neuroleadership-concept. Das Netzwerk für Trainer und Berater

Gerne arbeite ich mit anderen Menschen in verschiedenen Projekten zusammen. Mit BCM ( http://www.bcm-pe.com/ ) in verschiedenen Veränderungprojekten. Mit Carola Scharvogel in ihrer Trainer Lounge (https://www.trainer-lounge.net/ ). Im Zentrum für Leistungsmanagement in Hopferau gebe ich offene Seminare (https://www.zentrum-fuer-leistungsmanagement.com/ ). Gerne würde ich auch mit anderen Organisationen im Neuroleadership-Bereich arbeiten, um neurowissenschaftliche Erkenntnisse in das Management zu integrieren. Ich träume von einem Netzwerk aus Neuro-Spezialisten, dass auch umfangreiche Projekte bei Firmen bearbeitet. Mal sehen, was die Zukunft bringt.

Dr. Markus Ramming
Kirchenstrasse 4
85659 Forstern
Markus.ramming@neuroleadership-concept.com